Arbeitsmedizinische...
 

Arbeitsmedizinische Stellungnahmen  

  RSS

Nico Barteska
Mitglied Admin
Beigetreten: vor 1 Jahr
Beiträge: 9
27/07/2019 8:39 pm  

Hallo liebe Kollegen,

wie haltet ihr es mit den Stellungnahmen? Bekommen die AN die Stellungnahme mit und müssen diese an den AG weiterreichen oder geht es direkt an den AG? Bedarf es nach der neuen DSGVO einer Entbindung der Schweigepflicht, wenn man z.B. ein Leistungsbild erstellt hat und der AG schriftlich nach dem Ergebnis fragt?

Beste Grüße

Nico


Zitat
TaWa
 TaWa
Active Member
Beigetreten: vor 1 Jahr
Beiträge: 10
29/07/2019 8:25 am  

Hi Nico,

wir schicken unsere Eignungen nur an den AN mit dem Hinweis, er möge sie "freiwillig" an den AG weiter reichen. Ansonsten bräuchte man eine Schweigepflichtsentbindung. Bzgl. Leistungsbildern kann ich nichts sagen.

LG,

Tanja


AntwortZitat
Nico Barteska
Mitglied Admin
Beigetreten: vor 1 Jahr
Beiträge: 9
02/08/2019 3:10 pm  

Hi Tina,

vielen Dank für deine Antwort. ich habe mich mit einem Anwalt für Medizinrecht darüber unterhalten. Er sieht dies auch als einzig richtiges Vorgehen an. Zudem sollte man  Bedenken, dass wenn man sich eine Entbindung der Schweigepflicht einholt zusätzlich eine Einwilligung im Sinne der DSGVO vorliegen sollte. 

LG

Nico


AntwortZitat
TaWa
 TaWa
Active Member
Beigetreten: vor 1 Jahr
Beiträge: 10
30/08/2019 1:55 pm  

Hi Nico,

bei uns unterschreiben grundsätzlich alle Probanden vorab ein DSGVO Formular jeweils für Vorsorge als auch Eignungsuntersuchungen.

LG,

Tanja

 


AntwortZitat
  
Arbeitet

Bitte Anmelden oder Registrieren